Das Kiefergelenk spielt eine wichtige und zentrale Rolle für unser körperliches Wohlbefinden und die Harmonie des Knochengerüstes. Sehr bedeutungsvoll für ein gesundes Kauorgan ist das Zusammenspiel der Zähne. Eine funktionelle Störung dieser Einheit, durch beispielsweise Fehlbelastungen (Knirschen), Zahnbetterkrankungen und oder lockere, sich verschiebende Zähne, kann direkt oder indirekt Auslöser für Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Kiefergelenks- oder Ohrenschmerzen sein. Dieses weit verbreitete Schmerzsyndrom wird als Craniomadibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnet.


Die korrekte Zuordnung von Ober- und Unterkiefer ist auch bei der Anfertigung von Zahnersatz sehr wichtig. Ein falscher “Biss” der neuen Zähne kann nicht nur zu Kiefergelenksbeschwerden sondern auch zu Beschwerden der Hals- und Brustwirbelsäule und Hüftfehlstellungen führen.


Mit Hilfe einer gezielten Schienentherapie kann das System Kiefergelenk mit Muskeln, Bändern und Sehnen wieder in Einklang gebracht werden.