(Professionelle Zahnreinigung, Parodontose Basisbehandlung und –Recall, Individualprophylaxe bei Kindern)

Ohne Prophylaxe macht Zahnheilkunde keinen Sinn. Sie steht an erster Stelle in der Zahnmedizin, da sie Erkrankungen wie Karies und Parodontitis vorbeugt und die Zähne gesund hält. Gleichzeitig erhöht eine gründliche Prophylaxe die Haltbarkeit von Füllungen, Kronen und Brücken. Genießen Sie das angenehme Gefühl von hygienisch sauberen Zähnen. Es gibt Ihnen die Sicherheit, beim Sprechen und Lachen einen ästhetisch vitalen Eindruck zu hinterlassen.

Doch nur mit zusätzlicher effizienter Pflege zu Hause erfreuen sich Zahnfleisch und Zähne dauerhafter Gesundheit. Fragen Sie nach passenden Hilfsmitteln und wertvollen Tipps zum optimalen Umgang mit Zahnseide und -bürste – wir beraten Sie gerne. Eine regelmäßige zahnärztliche Kontrolle vervollständigt schließlich die Prophylaxe, damit mögliche Erkrankungen und Schäden schon frühzeitig erkannt und behandelt werden können.

Karies und Zahnfleischerkrankungen sind die am weitest verbreiteten Erkrankungen der Zähne. Die Folgen dieser Krankheiten gehen weit über den Verlust an Zähnen und Zahnsubstanz hinaus.

Aus vielen Untersuchungen ist bekannt und bewiesen, dass ein individuelles Vorsorgeprogramm, das systematisch durchgeführt wird, Zahnschäden weitgehend vorbeugen kann. Unsere Mitarbeiterinnen sind auf Kursen aus- und fortgebildet worden, um auf hohem Niveau professionelle Mundhygiene betreiben zu können. Die Professionelle Zahnreinigung stellt vor, während und nach Abschluss der Behandlung das Fundament all unserer Bemühungen dar. Unser Angebot zum regelmäßigen Recall (professionelle Zahnreinigung und Kontrolle durch einen Zahnarzt) wird von den meisten unserer Patienten daher auch gerne angenommen. Diese Sitzungen dauern im Durchschnitt bei uns bis zu einer Stunde.

Ein wirksames Vorbeugeprogramm umfasst die Bereiche:

gründliche Mundhygiene

gesunde Ernährung

regelmäßige Kontrolle der Zähne mit professioneller Prophylaxe

Bestimmung des Kariesrisikos

Intensives Vorbeugeprogramm bei hohem Kariesrisiko

Vorsorge für das Kind (und natürlich auch die Mutter) bereits während der Schwangerschaft

Weitere wichtige vorbeugende Maßnahmen sind rechtzeitige minimal-invasive Kariesbehandlung, statt ausgedehnter Füllungstherapie und rechtzeitiges Erkennen und Behandeln von Zahnfleischerkrankungen.

Viele gesetzliche Krankenkassen bieten mittlerweile eine Erstattung der Kosten für eine Professionelle Zahnreinigung an. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach.

Professionelle Zahnreinigung

Auch durch regelmäßige und gründliche Reinigung der Zähne, gibt es Stellen bei der die gute Hauszahnbürste an ihre Grenzen gelangt. Darum ist es wichtig Problemstellen vorzubeugen, denn eine professionelle Reinigung der Zähne und des umgebenden Gewebes verhindert, dass Erkrankungen wie zum Beispiel eine Zahnfleischentzündung (Gingivits) oder eine Zahnbetterkrankung (Parodontitis) die Zähne gefährden.

Unsere qualifizierte Dentalhygienikerin reinigt Ihre Zähne professionell mit dem nötigen Equipment und schützt sie durch eine Politur- und Fluoridbehandlung vor schädlichen Einflüssen. Zudem lernen Sie den richtigen Umgang mit Zahnseide, Zahnbürste und erhalten wertvolle Tipps zur Ernährung.

Parodontosebasisbehandlung- und Nachsorge

Diese beiden wichtigen Grundpfeiler der Parodontosebehandlung beinhalten eine professionelle Zahnreinigung und das Erlernen eines individuellen Hygieneprogramms sowie dessen regelmäßige Kontrolle in der Nachsorge.

Im Zuge einer Parodontoseerkrankung liegen vertiefte Zahnfleischtaschen vor, die nur mit Hilfe von so genannten Interdentalbürstchen in Kombination mit Zahnseide und/oder „Superfloss“ zu putzen sind. Die Wahl der richtigen Hilfsmittel und deren Größe ist Aufgabe der  Dentalhygienikerin, die Ihnen ebenso den richtigen Umgang zeigt.

Individualprophylaxe bei Kindern


Für unsere kleinen und großen Patienten, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bieten wir neben der zahnärztlichen Kontrolle, die auch der Feststellung von Zahn- und Kieferfehlstellungen dient,  folgendes Programm an:


2x/Jahr Mundhygienestatus mit Anfärben der Zähne mit einer Indikatorflüssigkeit, die schlecht sichtbare Zahnbeläge (Plaque) anfärbt. Daraufhin kann die Dentalhygienikerin neben dem Erklären der Grundputztechnik KAI (Kaufläche, Außenfläche, Innenfläche) auf schlecht geputzte Stellen hinweisen und das Kind dementsprechend motivieren.

Ernährungsberatung in Bezug zur Kariesentstehung

Versiegelung von bleibenden Zähnen zur Kariesvorbeugung

Bestimmung des Kariesrisikos

Intensives Vorbeugeprogramm bei hohem Kariesrisiko

Professionelle Zahnreinigung (nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten)